MUSIK
HACKBRETT STATT TASTATUR

Tagsüber „hackt“  Veronika Gebhardt als Mediengestalterin fleißig auf der Computertastatur. In ihrer Freizeit greift sie stattdessen zu Hackbrett und Klaviatur. Da fliegen die Finger noch flinker über die Saiten und Tasten, denn Veronika Gebhardt ist eine hervorragende Musikerin mit einem Faible für extravagante Instrumente, auf denen sie dann auch noch ungewöhnliche Musikstücke spielt. Das war wohl auch der Grund, warum das Bayerische Fernsehen auf sie aufmerksam wurde.

„mia san mia“  ist eine witzige und typisch bayerische Talentshow, bei der die Kandidaten mit ausgefallenen und überraschenden Auftritten das große Spektrum ihrer Fähigkeiten unter Beweis stellen. Ob einzeln oder im Team, erlaubt ist, was gefällt. Ob urbayerisch oder international – Hauptsache made in Bayern! Veronika war dabei und stellte ihr Können auf dem Hackbrett unter Beweis. Die Jury, bestehend aus Hans-Jürgen Buchner (Haindling), Hannes Ringlstetter und Veronika von Quast, lobte unsere Vroni anschließend „über den Schoinkini“ (Schellenkönig).

Veronika spielt nicht nur Hackbrett, sondern auch diverse Flöten, Klavier, Drehleier und Jegog, ein balinesisches Bambusinstrument, das in Europa einzigartig ist. Mit Flöte und Drehleier tritt sie zusammen mit den Spielleuten amrûn auf und macht mittelalterliche Musik.


mia san mia (Youtube Video)
www.youtube.com/watch?v=KRUacmtWJyo


Veronika auf Tour im Mittelalter gibt es hier:
www.amrun.de